Brela – Ausflüge und die umliegende Destinationen

 

Höhle Medvidina – befindet sich am Strand Berulija in Brela und war einst die Heimat der Mittelmeer-Mönchsrobbe, nach der sie auch benannt wurde. Es ist eine Robbenart und eine der am stärksten bedrohten Säugetiere. Sie hat oft die Fischernetze zerstört und die Fischer sahen sie als einen Feind. Sie verschwand von der Adriaküste in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts, obwohl es Informationen gibt, dass sie wieder ab und zu gesichtet wird.

Kapelle vom hl. Kajo (Kapela sv. Kaje) – befindet sich auf der Nevista. Es gibt mehrere Legenden, die mit dem Gebiet um die Kapelle verbunden sind. Eine von ihnen ist, dass in diesem Ort die Gottesmutter den Bewohnern von Brela erschien und warnte sie, dass die Einwohner von Senj sie angreifen werden. Nicht nur das Sie die Leute gewarnt hatte, sonder Sie hatte sie auch gerettet und die Leute von Senj mit einen Hanf besiegt. Auch heute können wir ihre Gräber unter den hl. Kaj sehen und die Französische Straße. Das Kreuz hatte man bei An- und Abreise geküsst. Oberhalb von St. Kaj befindet sich eine Platte in der Form von dem Wagen. Die Alten haben den Kindern das überqueren verboten, weil dort Feen gespielt haben, und hatten daher angst dass sie die Kinder nicht wegnehmen.

Šuplja stina (Auge von Biokovo) – befindet sich auf dem Gipfel des Berges Biokovo oberhalb von Brela. Es ist ein natürliches Phänomen, mit einem wunderschönen Blick auf Brela. Der Felsen sieht aus wie ein riesiges Auge.

St. Nikolaus-Kirche – bedeutendes mittelalterliches Denkmal hochwertiger Qualität, Jahrhundert alte Pfarrkirche mit einem Friedhof auf dem Hügel Prirovac (572 m) mit der St. Nikolaus-Kirche als Patron und Beschützer der Einheimischen. Die Kirche wurde im 14. Jahrhundert erbaut. Restauriert wurde sie im Jahr 2000 von lokaler Gesellschaft Brolanenses und Matica Hrvatska.